Die bessere Seite für den Angler
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Die bessere Seite für den Angler

Die Seite für den Allroundangler
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin

 

 FORELLE IM WEINESSIGSUD

Nach unten 
AutorNachricht
admin
Admin



Anzahl der Beiträge : 96
Alter : 50
Ort : münchen
Anmeldedatum : 07.01.08

FORELLE IM WEINESSIGSUD Empty
BeitragThema: FORELLE IM WEINESSIGSUD   FORELLE IM WEINESSIGSUD Empty12/1/2008, 11:40

500 g Kartoffeln
Salz
Kümmel
2 Frische Forellen a ca. 300 g
300 g Wurzelgemuese; Zwiebeln, Sellerie,
Karotten, Lauch
1 1/2 l Wasser
1/4 l Rotweinessig
1/4 l Weisswein
2 Lorbeerblaetter
Einige Nelken
Einige Wacholderbeeren
2 TL Butter
1 Bd. (klein) Dill
2 EL Gerieb. Meerrettich (Glas)

Kartoffeln waschen, schaelen, zerkleinern und in Salzwasser mit wenig Kuemmel garen.
Abgiessen und beiseitestellen. Wurzelgemuese schaelen, putzen und in duenne Scheiben
schneiden. Forellen mit einem Bindfaden rund binden.
Fuer den Weinessigsud Wasser zum Kochen bringen, etwas vom vorbereiteten Wurzelgemuese
dazugeben und mit Weisswein und Rotweinessig auffuellen. Lorbeerblaetter,
Nelken und Wacholderbeeren hinzufuegen, aufkochen lassen und die Forellen vorsichtig in
den Sud geben und etwa 10 bis 15 Minuten pochieren.
In der Zwischenzeit Butter zerschmelzen, Gemuese darin angehen lassen und mit Jodsalz
und Pfeffer wuerzen.
Fuer die Kartoffeln Butter zerschmelzen, Kartoffeln darin anschwenken und mit frisch
gezupftem Dill verfeinern.
Das Gemuese mit den Dillkartoffeln anrichten. Forellen aus dem Sud nehmen, Bindfaden
entfernen. Die Forellen auf das Gemuese setzen und dazu geriebenen Meerrettich reichen.
Nach oben Nach unten
https://hecht-und-karpfen.forumieren.de
 
FORELLE IM WEINESSIGSUD
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Forelle in Salzkruste
» FORELLE MUELLERIN
» FORELLE IM SALATMANTEL
» gebratene Forelle mal anderst

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die bessere Seite für den Angler :: Rezepte-
Gehe zu: